PALERMO FLÜSTERT – der Kultfilm von Wolf Gaudlitz brandneu digitalisiert und restauriert am 22.02.2019 im Kino im Weinlager

Am 22. Februar 2019 besucht uns der großartige Filmemacher Wolf Gaudlitz, der bereits mit seinen Filmen TAXI LISBOA und SAHARA SALAAM bei uns war, um seinen poetischen Kultfilm PALERMO FLÜSTERT persönlich zu präsentieren.

Ganz neu hat Wolf Gautlitz diesen Film, der zum deutschen Filmerbe zählt, aufwändig restauriert und digitalisiert.  Nur deshalb können wir ihn bei uns im „Kino im Weinlager“ präsentieren – vielen Dank dafür, lieber Wolf!

„… die reinste Liebeserklärung an Palermo!“  DIE WELT

„Im Zentrum des sinnlich-elegischen Filmes stehen vor allem Fragen nach Zeit und Vergänglichkeit.“  FILMDIENST


Palermo flüstert ist die Liebeserklärung an eine Stadt, deren Mythos unbestritten und deren Überlebenskampf fortlaufend vorgegeben ist. Seit mehr als einem halben Leben ist Wolf Gaudlitz auch in Palermo zuhause und weiß sehr wohl um die Regeln des Worthaltens und Schweigens. Seine Geschichten sind ebenso echt wie ihre Darsteller.

Mimmo, der Sohn eines Mafia-Bosses wird als Jugendlicher Zeuge, wie der Carabinieri General Carlo Alberto Dalla Chiesa und seine junge Frau Emanuela Setti Carraro in der Nacht vom 2. auf den 3. September 1982 in Palermo von einem Killerkommando hingerichtet werden und muss nun schweigen, um nicht auch sterben zu müssen. Der Vater verbannt ihn aus der Stadt ins Landesinnere der Insel, wo er zum Dichter wird, damit die gelebten Wahrheiten dem Fabuliergeist Nahrung geben. Der Bann gilt so lange, bis sein Vater, der Boss, tot ist. Ein Warten in Schwermut, das dem Sohn Mimmo mit den Jahren nicht nur das Herz bricht, sondern ihm auch die Hoffnung nimmt. Achtzehn Jahre Warten, dann erst stirbt der Vater, zeitgleich mit dem Sohn, dem das Herz versagt und dem in der Einsiedelei kein Begräbnis zuteil wird. Aber er kann jetzt zurück in sein geliebtes Palermo, als lebender Geist, als Engel womöglich, um von seiner Stadt Abschied zu nehmen. Wer ist noch alles da in diesem Sumpf ständiger Veränderung, ohne dass sich jedoch wirklich Grundlegendes ändert. Ein spannendes, teilweise grotesk skurriles Puzzle von Verstrickungen, die der sizilianischen Metropole die beispiellose Aufmerksamkeit zu Teil werden lassen, die sie, ob nun flüsternd oder schreiend, uneingeschränkt verdient.

Wann: Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) mit dem Regisseur Wolf Gaudlitz

Wo: Kino im Weinlager, Unterer Flurgweg 16, 82402 Seeshaupt

Reservierungen:   info@weinundsein.de   Tel 08801-913588

Der Eintritt ist frei. Reservierung wird dringend empfohlen – die Plätze sind begrenzt!