„KINDSEIN – Ich sehe was, was du nicht siehst“ – exklusive Vorführung des preisgekrönten Films am Donnerstag, 27. Februar 2020 im „Kino im Weinlager“

„KINDSEIN – Ich sehe was, was Du nicht siehst!” ist der erste Kinofilm der Regisseurin und Kamerfrau Lilian Nix, die bereits bei drei Filmen von Walter Steffen mitgearbeitet und bei Ihrer Entstehung geholfen hat – z.B. bei dem Erfolgsfilm MÜNCHEN IN INDIEN.

„KINDSEIN“ ist der Abschlussfilm von Lilian Nix, die auf der renommierten Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdamm/Babelsberg „Kamera“ studiert hat.

„KINDSEIN“ hat seit seiner Fertigstellung eine zweijährige Erfolgstour zu den besten Film Festivals Europas hinter sich, war unter anderem der Publikumsliebling beim renommierten Max-Ophüls-Preis und erhielt beim Filmfestival Berlin „Achtung“ den Preis für die beste Kamera. Die Begründung der Jury:“ … Lilian Nix schenkt uns Bilderwelten und Situationen voller Magie, Farben und Humor, an denen man sich kaum satt sehen kann.“

Filminhalt:

„KINDSEIN – Ich sehe was, was Du nicht siehst!” lädt dazu ein, das Leben wieder durch die Augen eines Kindes zu sehen und in die einzigartigen Lebenswelten von vier Kindern aus unterschiedlichen Ländern der Welt einzutauchen.

KURUMI (8) verbringt in Tokyo viel Zeit ohne ihre Eltern, da beide lange arbeiten. Deswegen muss sie sich voller Phantasie selbst die Welt erklären und findet dabei faszinierende Lösungen.

Der selbstbewusste JORGITO (8) hingegen meistert beim Erkunden Havannas alle Herausforderungen wie ein echter Mann. Nur wenn es darum geht, das Herz eines Mädchens zu gewinnen, bekommt er weiche Knie.

Der Berliner SEAN (6) ist sowohl in seinem Elternhaus, als auch in der Schule Regeln ausgesetzt, die er nicht versteht und vor allem nicht mag. Ob man sich anpassen muss, um nicht den Anschluss zu verlieren, muss er noch herausfinden.

In einer kleinen Hütte in den Slums von Mumbai lebt REKHA (6) trotz der Härte ihrer Umwelt voller Lebensfreude. Ihr größter Traum ist es, Lehrerin zu werden, aber sie selbst darf nicht in die Schule gehen.

Aller Umstände und persönlichen Tiefen zum Trotz schaffen es diese Kinder dennoch durch ihren Blick auf die Welt die Magie im Alltäglichen zu sehen.

Fünf Jahre hat Lilian Nix an diesem Film gearbeitet, hat auf vier Kontinenten mit den Kindern und ihren Familien und Freunden gelebt. Dabei hat sie mit ihrer Kamera einzigartige Bilder und Geschichten eingefangen, die uns bewegen, berühren, erheitern und unser Mitgefühl und unsere Liebe für die Kinder der Welt wachsen lassen.

Mehr als zwei Jahre hat Martin Wunschick dann am Schneidetisch verbracht, um diese Bilder und Geschichten zu ordnen, zu verdichten und zu einem großen Gesamtwerk zu gestalten. Martin Wunschick ist ein mehrfach ausgezeichneter Filmeditor und war u.a. auch verantwortlich für den Filmschnitt einiger wichtiger Filme von Walter Steffen, wie ZEUG & WERK, ENDSTATION SEESHAUPT, GRADAUS DANEBEN, TRÜFFELJAGD IM 5SEEN-LAND und MÜNCHEN IN INDIEN.

Im „Kino im Weinlager“ gibt es am 27. Februar 2020 die einmalige Chance, diesen ganz besonderen Film über Kinder für Kinder, für Eltern und für Großeltern in einer exklusiven Sondervorstellung zu sehen. Walter Steffen, der beim Entstehen dieses Films immer wieder eingebunden war, wird den Film persönlich präsentieren und das Gespräch nach dem Film führen.

Weitere Infomationen zum Film: http://kindseinfilm.com/

 

Wann: Donnerstag, 30. Januar 2020, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)

Wo: Kino im Weinlager, Unterer Flurgweg 16, 82402 Seeshaupt

Reservierungen:   info@weinundsein.de   Tel 08801-913588

Die Plätze sind begrenzt – deshalb wird eine rasche Reservierung dringend empfohlen.

Der Eintritt ist frei, ein freiwilliges Austrittsgeld ist erwünscht.